14.08.19 Kletterabenteuer der GutsMuths-SchülerInnen

Die Sonne schien und der Himmel strahlte in seinem schönsten Blauton, als wir uns nun schon zum dritten Mal zum Klettern an der Steilwand des DAV in der Seydlitzstraße einfanden. Zuvor gab es noch beim Picknick im Park eine kleine Stärkung, denn es warteten zwei intensive Stunden auf unsere GutsMuths-SchülerInnen. Sie konnten es alle kaum erwarten und fanden sich zur Freude unserer Coaches auch sehr schnell in den Buddy-Teams zusammen. Denn allein geht an der Kletterwand nicht viel. Während ein Kind die Höhe erklimmt, sichern zwei andere unten an Seilen ab und schauen immer, ob es dem Kletternden gut geht. Sind die eigenen Grenzen oder die Hallendecke erreicht, wird vorsichtig abgeseilt.

Es ist jedes Mal wieder eine so große Freude für alle. Ob an der Wand, beim Sichern oder einfach beim Beobachten - es gibt keine Sekunde, in der nicht fasziniert und ohne Mühe gelernt wird. Gelernt fürs Leben! Gelernt über sich selbst und seine Mitmenschen! Gelernt, wie man seine Grenzen erreichen oder sie auch überwinden kann.

Strahlend und singend ging es über einen kurzen Stopp beim Eisladen zurück zur Schule, um von den Abenteuern zu berichten. Blieb nur eine Frage offen: Wer hat den Keks eigentlich aus der Keksdose geklaut? :)

Vielen Dank an der Förderverein, der die Finanzierung dieses Wertschätzungs-Events wieder übernommen hat.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.