Zu Gast im Wald

Am 06.03. spielten die GutsMuths-Basketballer der Wettkampfklasse V ihre Alba-Grundschulligazwischenrunde in der Wald Grundschule in Charlottenburg. Vorne weg sei erwähnt, dass die Gastgeber sehr umsichtig und gut vorbereitet waren, mit einem kostenlosen Buffet und neutralen Anschreibern überraschten sie alle angereisten Schulen, da man das so nicht häufig in der Grundschulliga erlebt. Großes Kompliment.

Wie üblich spielten wir in einer vierer Gruppe, so dass wir drei schwere Spiele vor uns hatten. Mit drei Grundschulliganeulingen im Kader starteten Herr Siebart und Trainer Felix in das Turnier. Durch gute Trainingsleistung und vorbildliches Verhalten spielten sich Xan Vinh, Kevin und Yanis in die Mannschaft.

Der erste Gegner sollte gleich das Team der Waldgrundschule sein. Gut erwärmt und gedehnt, angeleitet durch Vincent, starteten wir konzentriert in das Turnier. Die Neulinge fügten sich gleich gut ein und spielten an der Seite der etablierten Schüler eine gute Rolle, in der sie Ihre Stärken ganz gut einbringen konnten. Natürlich waren alle im ersten Spiel noch etwas nervös und es unterliefen allen noch kleine Fehler, aber das gehört dazu und war überhaupt nicht schlimm. Nach vier mal fünf Minuten konnten wir das erste Spiel als Sieger verlassen und jeder mitgereiste Spieler kam zum Einsatz. Mit etwas Glück im Spielplan hatten wir nach jedem unserer Spiele ein Spiel Pause, so dass wir uns immer etwas regenerieren konnten, bis das jeweils nächste Spiel anstand.

 

Die Kiepert-Grundschule wartete nun auf uns. Es sollte bei weitem kein einfaches Aufeinandertreffen werden. Unser Gegner gewann seinerseits auch das erste Spiel gegen die Spartacus Grundschule. Die Führung im Spiel wechselte häufig und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen und die beiden Trainer der GutsMuths Grundschule wurden nicht müde immer wieder auf die Verteidigung hinzuweisen. Jeder Spieler bei der Kiepert-Grundschule war in der Lage ohne Gegenspieler einen Korbleger zu Punkten zu verwandeln. Am Ende machte ein einziger Korb den Unterschied und wir konnten auch das zweite Spiel siegreich beenden.

Im dritten und letzten Spiel des Tages für uns trafen wir auf eine alte Bekannte. Frau Dovris betreute das Team der Spartacus Grundschule mit. Bei den Gegnern spielten mehre Vereinsspieler, die unser Spieler Umut aus seinem Verein kannte. Gut gescoutet konnten wir nun unsere Mannschaft auf – und einstellen. Höchst spannend sollte sich auch dieses Spiel gestalten. Beide Mannschaften mussten um jeden einzelnen Punkt hart kämpfen und schenkten keinen Zentimeter Spielfläche ab. Herr Siebart und Felix mussten dennoch auch in diesem Spiel wieder häufig an die Verteidigungseinstellung appellieren, damit der Gegner nicht zu einfachen Punkten kommt. Nach 20 Minuten harter Arbeit und zwischenzeitlich größeren Abstand sollte jedoch auch dieses Spiel als Sieg für die GutsMuths Sportler zu Ende gehen. Ein Wahnsinn.

Drei Spiele, drei Siege, damit hatte zuvor niemand gerechnet. Durch eine sehr gute Teamleistung, in der jeder Spieler im Laufe des Turniers zum Einsatz kam, war dieser Erfolg nur möglich. Natürlich spielten die etwas älteren und erfahrenden Spieler etwas mehr als die Neuen, aber das tat der guten Stimmung im Team kein Abbruch. Die Teamkollegen, die auf der Bank saßen feuerten und trieben die aktuell spielenden Mitspieler stets an, so dass untereinander immer für gute Laune gesorgt wurde.

Das Gewinnerteam bestand aus: Adam, Andreas, Hameed, James, Yanis, Joaquin, Kevin, Umut, Vincent, Xan Vinh. 

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.