28./29.05.2019 GutsMuths-Tage voller Glück

Passend zum Weltspieltag gab es heute im Rahmen der GutsMuths-Tage am Sportsfinderday auch ganz viel Spiel, Spaß, Spannung, Freude, Miteinander, gesundes Essen und unfassbar viele glückliche Gesichter.

Der Tag startete mit spannenden Laufstaffeln, bei denen sich alle gegenseitig anfeuerten und ihr Bestes gaben. Knappe Zieleinläufe und viel Freude über die Ergebnisse waren die Folge.

Im Anschluss ging es wie immer mit den vielen Bewegungsangeboten auf dem Schulhof weiter, die die Kinder selbst leiten.  Neu im Programm waren die Stationen, wo das Schullied und der Schultanz gelernt und geübt werden konnten. Alle durften alles ausprobieren und punkten. Die Punkte wurden in gesunde Leckereien eingetauscht werden. Hier haben uns fleißigen Hände geholfen und ganze Arbeit beim Zubereiten geleistet. Unter der Leitung von Reiner Mehltreten läuft das Jahr für Jahr besser, wobei es kaum noch Steigerungspotential an dieser Stelle gibt: Gemüsesticks mit selbstgemachten Quarkdip, Obstspieße, Smoothies und Fitnesstoast und alles auch noch Bio. Was will man mehr?

Das Basketballturnier der Extraklasse, bei dem ein Pädagogen- und Elternteam gegen drei gemischte Kinderteams spielen, bereitete auch allen wieder enormen Spaß. Vielen Dank an dieser an Marius Huth von Alba Berlin und stellvertretendes Mitglied unserer Schulkonferenz, der als Schiedsrichter seine Freude hatte.

Am Abend erlebten wir ein GutsMuths-Fest der Extraklasse. Hervorragend moderiert haben an meiner Seite Lea, Rahel und Chiara aus der 6a. Die Klassenbeiträge, die Siegerklassen von "GutsMuths sucht die Superklassen",  waren überwältigend, der Beifall und die Begeisterung im Publikum entsprechend groß. Unsere GutsMuths-Schüler wurden geehrte und der Malwettbewerb gekürt.

Der sportliche Höhepunkt der Tage ist immer die GustMuths-Staffel. Zum 20. Mal wurde sie nun ausgetragen und wir wollten den Pokal wieder in unsere Vitrine stellen. Angereist waren die GS am Brandenburger Tor, die City-GS, die GS Neues Tor, die Heinrich-Seidel-Grundschule und die Papageno-Grundschule. Hochmotiviert, sehr gut gelaunt und als Team zusammenhaltend haben die Staffelläufer/innen alles geben, um sich ihren Traum zu verwirklichen.

Der Vorlauf war mehr als spannend. Mit einer Sekunde Vorsprung vor der GS am Brandenburger Tor in 8:45 Minuten haben wir uns aber den Vorlaufsieg gesichert und damit den Einzug ins Finale.

Alle Kräfte mobilisierend gingen die Kinder an ihre läuferischen Grenzen und darüber hinaus und konnten sich so den Sieg erkämpfen. Überglücklich nahmen sie den Pokal von den Priesterinnen entgegen.

Im Anschluss ehrten wir alle bei der Siegerehrung in der Turnhalle  (es gab Freudentränen nach Jubelrufen!) und tanzten gemeinsam unseren neuen Schultanz, der erst fleißig geübt wurde. 

Strahlend verließen alle an diesem Tag die Schule. Aber das ist ja inzwischen keine Seltenheit :) .

Ich danke allen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung dieser wunderbaren Tage. Das Lächeln der Kinder gibt es als Dank dazu!

C.Herfet

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.